Suchen:
Bewerbungen - für Schüler - Das Durchstarterpaket - Tipps zu Einstellungstests
Das Bewerbungspaket
Das Durchstarterpaket
Das Berufseinsteigerpaket
Bewerbungsmappen

Tipps zu Einstellungstests

Klasse, Sie haben es geschafft:

Wenn Sie zum Test eingeladen werden, haben Sie schon die ersten wichtigen Hürden übersprungen. Sie sind auf der Innenbahn im Rennen um den Ausbildungsplatz Ihrer Wahl. Ihre Bewerbung war bisher offensichtlich so überzeugend, dass Sie in die engere Wahl der Bewerber gekommen sind. Glückwunsch zu Ihrer Leistung.

Es ist selten zu früh aber manchmal zu spät...

Bereiten Sie sich auf Tests intensiv vor. Beginnen Sie damit nicht erst dann, wenn Sie eine Einladung bekommen haben. Dann bleiben Ihnen meist nur noch wenige Tage. Erfolgreich werden Sie sein, wenn Sie sofort nach dem Verschicken der Bewerbungsbriefe (oder anderen Bewerbungsformen) mit der Testvorbereitung beginnen oder sogar noch früher.

1. Cool bleiben

Wenn Sie zum Test eingeladen werden, haben Sie schon die ersten wichtigen Hürden übersprungen. Sie sind auf der Innenbahn im Rennen um den Ausbildungsplatz Ihrer Wahl. Ihre Bewerbung war bisher offensichtlich so überzeugend, dass Sie in die engere Wahl der Bewerber gekommen sind. Glückwunsch zu Ihrer Leistung.

Es ist manchmal zu spät aber selten zu früh...

Bereiten Sie sich auf Tests intensiv vor. Beginnen Sie damit nicht erst dann, wenn Sie eine Einladung bekommen haben. Dann bleiben Ihnen meist nur noch wenige Tage. Erfolgreich werden Sie sein, wenn Sie sofort nach dem Verschicken der Bewerbungsbriefe (oder anderen Bewerbungsformen) mit der Testvorbereitung beginnen oder sogar noch früher.

Also gehen Sie ran: Holen Sie sich Informationen über die Art der Tests bei der Unternehmung. Vielleicht kennen Sie ja Jemanden, der schon einen Test bei diesem Unternehmen gemacht hat. Wenn nicht, rufen Sie in den Betrieben an und fragen Sie, vielleicht gibt man Ihnen Auskunft. Sie beweisen damit nebenbei auch die Schlüsselqualifikationen: "Zielstrebigkeit und Verantwortungsbewusstsein".

Gehen Sie optimistisch in die Tests. Ruhen Sie sich am Tage vorher aus, entspannen Sie sich. Der nächste Tag erfordert volle Konzentration. Verzichten Sie deshalb in jedem Fall auf die Einnahme von Beruhigungsmitteln.

Denken Sie daran, dass die anderen Testkandidaten auch aufgeregt und auch nicht besser sind als Sie! Vielleicht sind Sie ja erheblich besser vorbereitet als die anderen?

Kommen Sie unbedingt pünktlich zum Test. Fahren Sie nicht zu spät weg, damit Sie nicht die ersten Nerven schon auf der Fahrt verlieren - Sie brauchen diese noch im Test. Hören Sie ganz genau zu, wenn Anweisungen oder Erklärungen zu den Testaufgaben gegeben werden. Lesen Sie die Anweisungen genau durch. Fragen Sie sicherheitshalber lieber vorher nach, wenn Sie Etwas nicht ganz verstanden haben. Im Test ist es dann zu spät.

Die meisten Tests sind so konstruiert, dass es kaum möglich sein wird, jeweils alle Aufgaben zu schaffen. Verzweifeln Sie daher nicht, wenn Sie nicht durchkommen. Beißen Sie sich auch nicht an einer Aufgabe fest, die Sie nicht lösen können - lösen Sie in diesem Fall zuerst die anderen Aufgaben und gehen Sie, wenn es die Zeit erlaubt später noch einmal zu der ungelösten zurück.

Werden Sie nicht nervös, wenn andere in einzelnen Aufgabenbereichen evtl. schneller als Sie sind: Jeder hat Stärken und Schwächen bei verschiedenen Aufgabenstellungen. Und wer sagt eigentlich, dass die Anderen die Aufgaben richtig gelöst haben????

Bleiben Sie in jedem Falle cool - Sie werden es schon schaffen... Viel Erfolg!

Es gibt nur eine gute Art , sich vorzubereiten: Sie tun es!!!!
Also, worauf warten Sie noch???? Ran an die Tests .....

2. Frust überwinden - aus Absagen lernen

Endlich: Darauf haben Sie gewartet - ein Brief mit dem Ergebnis Ihres Tests. Doch leider müssen Sie folgende Zeilen lesen: "Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir uns für einen anderen Bewerber entschieden haben...."
Haben Sie Mut und rufen Sie an.
Fragen Sie nach, welche Fehler Sie bei dem Test gemacht haben. Lag es am Allgemeinwissen oder an den Tests, die Ihre Schlüsselqualifikationen ermittelten? Hand auf`s Herz: Hatten Sie sich richtig intensiv auf den Test vorbereitet? Bereiten Sie sich in jedem Fall noch intensiver auf Tests von anderen Betrieben vor.


Experten-Tipp: Lag es vielleicht daran, dass Sie zu aufgeregt waren? Hatten Sie zu großes Lampenfiber? Dies kann lähmen und man ist nicht leistungsfähig genug. Am besten kann man sich auf einen Test konzentrieren, wenn man ganz cool in diesen hinein geht. Doch das ist leicht gesagt. Wenn Sie zu aufgeregt waren, vielleicht die Nacht vorher schon nicht richtig schlafen konnten, dann müssen Sie dies ablegen. Reden Sie evtl. mit Ihrem Hausarzt darüber.


◄ Zurück zum Durchstarterpaket
Weiter zu den Tipps für Vorstellungsgespräche ►
zurück | nach oben